. Impressum | Datenschutzerklärung

kme Gasanlage, 28.08.2015

Die Spritpreise steigen und es ist kein Ende in Sicht. Zeit, sich nach Alternativen zu Benzin und Co. umzuschauen. Der Einbau einer kme Gasanlage ist eine bewährte Möglichkeit die Kosten einzudämmen.

Eine kme Gasanlage für Benzinmotoren amortisiert sich bereits nach wenigen zehntausend Kilometern: Die Kosten für Autogas, oder LPG (Liquefied Petroleum Gas) liegen zurzeit bei etwa der Hälfte des Preises für Benzin. Die Aufrüstung gestaltet sich denkbar einfach: Viele Fachwerkstätten bieten mittlerweile den Einbau von kme Gasanlagen günstig an. Dabei bleibt das Auto ein Benziner, die kme Gasanlage wird lediglich zusätzlich verbaut (sog. bivalenter Betrieb).

Im normalen Fahrbetrieb gibt es nun entweder die Möglichkeit durch einfachen Knopfdruck die Anlage zu- und abzuschalten oder die Zuschaltung von der kme Gasanlage selbst steuern zu lassen. In diesem Fall schaltet das Auto sich wenige hundert Meter nach dem Starten auf Gasbetrieb um. Nur durch eine Kontrollleuchte bekommt der Fahrer vom Wechsel von Benzin zur kme Gasanlage überhaupt etwas mit. Neigt sich der Tank dem Ende zu, schaltet die kme gasanlage automatisch wieder auf Benzinbetrieb um. Nach dem Volltanken des Gastankes, das sich fast ebenso einfach wie das Betanken mit Benzin gestaltet, kann durch einfachen Knopfdruck die kme Gasanlage wieder automatisch betrieben werden.

Häufig ist die Sorge zu vernehmen, der Einbau könnte dem Auto schaden. Diese Sorgen sind jedoch vollkommen unbegründet. In einer kme Gasanlage arbeitet ein effektiver Verdampfer, der das verflüssigte Gas der Verbrennung zuführt. Im Motorraum verbrennt es dann ebenso wie Benzin, jedoch entstehen sogar weniger schädliche Rückstände. Auch vom Tank geht keinerlei erhöhte Gefahr aus. Wird der Einbau der kme Gasanlage von einer Fachwerkstatt durchgeführt, baut diese auch einen geprüften und hochbelastbaren Tank ein. Auch ist die Technologie nicht neu, bereits seit den 70er Jahren ist Autogas in Europa verbreitet - das sind über 40 Jahre Erfahrung, auf die letztlich auch bei den kme Gasanlagen zurückgegriffen wird.

Auch die Umwelt wird durch eine kme Gasanlage geschont. LPG ist ein Abfallprodukt, das bei der Erdölförderung anfällt und sonst verbrannt würde. Das wissen auch die zuständigen EU-Minister: Besitzer einer kme Gasanlage kommen noch bis mindestens 2018 in den Genuss steuerlicher Vergünstigungen. Eine Verlängerung bis 2025 ist sehr wahrscheinlich.

Auch die Umwelt wird durch eine kme Gasanlage geschont. LPG ist ein Abfallprodukt, das bei der Erdölförderung anfällt und sonst verbrannt würde. Das wissen auch die zuständigen EU-Minister: Besitzer einer kme Gasanlage kommen noch bis mindestens 2018 in den Genuss steuerlicher Vergünstigungen. Eine Verlängerung bis 2025 ist sehr wahrscheinlich.

Mehr zum Thema

Magazin

Steuerhinweis

Der verminderte Steuersatz für Autogas gilt verbindlich bis zum 31. Dezember 2018.
www.bundesrecht.juris.de

Wissenswertes

Autogas, Flüssiggas, GPL, LPG
de.wikipedia.org