. Impressum

Autogas oder Erdgas? Ein kompakter Vergleich!, 11.11.2015

Wer als umweltbewusster Autofahrer unterwegs ist, und auf der suche nach einer ökologischen Alternative zu Benzin und Diesel ist, wird auch den Treibstoff Gas in seine Überlegungen mit einbeziehen. Mit flüssigem Autogas (LPG) und Erdgas (CNG) stehen zwei innovative Kraftstoffarten zur Auswahl, die im Folgenden genauer unter die Lupe genommen und miteinander verglichen werden sollen.

Preis und Energieniveau der beiden Gasarten

Gegenüber klassischen Treibstoffen bieten sowohl Autogas als auch Erdgas attraktive Einsparungen, wobei CNG preislich noch etwas günstiger ist. Bei den Durchschnittspreisen der letzten Jahre ließ sich mit Erdgas im Schnitt ein Drittel gegenüber flüssigem LPG einsparen. Wie lange man mit einer Gasfüllung auskommt, ist jedoch genauso entscheidend, hier hat LPG klare Vorteile in der Reichweite. Wer häufiger auf Langstrecken unterwegs ist und sich den regelmäßigen Weg zur Tankstelle ersparen möchte, sollte eher über LPG nachdenken.Das Endenergieniveau von Fahrzeugen auf Auto- oder Erdgasbasis ist ungefähr gleich und kein wesentliches Unterscheidungsmerkmal.

Der ökologische Charakter von Erdgas und Autogas

Wenn es um die Entlastung der Umwelt durch die Reduktion der CO2-Emissionen geht, erweist sich Erdgas als deutlich vorteilhafter. Als grober Richtwert lässt sich sagen, das flüssiges Autogas den Ausstoß um bis zu 15 Prozent gegenüber einem vergleichbaren Benziner reduziert, ein Fahrzeug mit CNG erreicht bis zu 25 Prozent. Zwei Überlegungen sind dennoch anzustellen:

  • Erdgas bringt mit seiner Kompression unter Hochdruck einen höheren Bereitstellungsaufwand mit sich, der negativ in die gesamte Energiebilanz einfließt.
  • Das Tankstellennetz für Erdgas ist in Deutschland immer noch deutlich ausgedünnter als bei LPG. Wer lange Fahrten zur nächsten Erdgas-Station zurücklegen muss, wird kaum den gewünschten Beitrag für die Umwelt leisten können.

Nachrüstung, Montage und Platzbedarf

Wenn es um Neuwagen geht, ist die Entscheidung für Autogas oder Erdgas nahezu beliebig. Die Hersteller der jeweiligen Fahrzeuge haben die Tanks und weitere Technik für das Antriebssystem intelligent verbaut und sorgen für keinerlei Einbußen beim Stauraum. Soll stattdessen ein Gebrauchtwagen mit einer ökologischen Antriebstechnik ausgestattet werden, ist Autogas klar zu empfehlen. Bei Erdgas müssen schwerere Gastanks montiert werden, die Raumeinbußen bedeuten können und durch ein höheres Fahrzeuggewicht die Leistungswerte beeinflussen. Auch die Kosten beim Nachrüsten liegen mit mehreren Tausend Euro über dem LPG-Niveau, so dass ein längeres Fahrzeugleben für eine Amortisierung der Kosten vorausgesetzt werden muss.

Fazit zur Umstellung auf Autogas oder Erdgas

Wie die obige, kurze Analyse zeigt, ist keine der beiden Treibstoffarten der anderen deutlich überlegen. Die Tendenz bei Gebrauchtwagen mit gezielter Umrüstung geht eher zum Autogas (LPG) allerdings gibt es wie oben aufgeführt auch Gründe die für eine Umrüstung auf Erdgas sprechen. Bei Neuwagen halten sich Vor- und Nachteile die Waage und sollten von individuellen Vorlieben auf und neben der Straße abhängig gemacht werden. Die Nähe zur nächsten Tankstelle, das vorhandene Budget oder der Wunsch nach einer bestmöglichen Entlastung der Umwelt werden hierbei zu wichtigen Faktoren.

Mehr zum Thema

Magazin

Steuerhinweis

Der verminderte Steuersatz für Autogas gilt verbindlich bis zum 31. Dezember 2018.
www.bundesrecht.juris.de

Wissenswertes

Autogas, Flüssiggas, GPL, LPG
de.wikipedia.org